2/4f Ängste & Ansprüche

* Ängste und Ansprüche sind die doppelgleisige Form des Zurückwirkens der Modalisierung der Zeit auf Kommunikation.
* Gegenwart kommt in der Zeit nicht vor und übernimmt stattdessen die Paradoxie einer Zeit, die keine ist, von der gesellschaftlichen Funktion der Omnipräsenz des alle Zeiten gleichzeitig beobachtenden Gottes.

Vgl. Luhmann, Die Realität der Massenmedien, S. 103

Vgl. 2/5b Gegenwart / Zeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .