2/6 Kritik

* Kritik ist eine Seite der Unterscheidung der Form von Beurteilung, deren Schäche darin besteht, kein rationales Positives der Unterscheidung, also ein Konzept dafür, wie Änderungen, geschweige denn Anpassung an vorzuschlagende Änderungen auszusehen haben, anbieten kann.
* Kritik wird eine Universalität des Selektionszwanges, eine Universalität des Unterscheidens und des Grenzen Ziehens entgegen gesetzt.

Vgl. Luhmann, Gesellschaft der Gesellschaft, S. 186-188

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.