2/6a Vernunft

* Die Bewusstseinsphilosophie hat das Defizit des Bewusstseins, die Welt nicht nach eigenen Wünschen wahrnehmbar machen zu können, also auch Wahrnehmungstäuschungen nicht entgehen zu können, obwohl man weiß, dass sie nicht dem entsprechen, was das Gesamtbewusstsein für Realität halten muss, erkannt. Hat es zugleich als Realitätsindex begriffen und seine Aufhebung in Vernunft verlangt. * Jedoch: […]

2/6 Kritik

* Kritik ist eine Seite der Unterscheidung der Form von Beurteilung, deren Schäche darin besteht, kein rationales Positives der Unterscheidung, also ein Konzept dafür, wie Änderungen, geschweige denn Anpassung an vorzuschlagende Änderungen auszusehen haben, anbieten kann. * Kritik wird eine Universalität des Selektionszwanges, eine Universalität des Unterscheidens und des Grenzen Ziehens entgegen gesetzt. Vgl. Luhmann, […]